Samstag, 19. August 2017

Der Küchenprinz Rezension


Heute mache ich einen Rezension zu "Der Küchenprinz" von Junko!
Da das mein erster Yaoi ist, ist das eine neue Erfahrung für mich!^^
Dieser Beitrag enthält keine Spoiler!

Mangaka : Junko
Genre : Boys Love
Preis : 6,95€ [D] 7,20€ [A]
Seiten : ca. 200
Verlag : Kazè Manga
Meine Altersempfehlung : 14+
Erscheinungsjahr : 2013 [J] 2017 [D,A]
Extra : Poster (wie bei anderen Mangas von der "Catch'em all!" Serie)
Für Fans von... : Küss ihn nicht mich, Vogelkäfig Syndrom

Inhalt :

Na, guten Appetit! Der angehende Koch Kei landet in einer Männer-WG, in der sich ein Glücksspieler, ein Student und ein Schauspieler das Dach überm Kopf teilen. So chaotisch wie es klingt, ist es auch. Nur zum Essen bekommt Kei seine neuen Mitbewohner an einen Tisch und es kehrt endlich Ruhe ein. Doch Liebe geht bekanntlich durch den Magen und schon bald bewundert der junge Schauspieler Shohei mehr als nur Keis Kochkünste …
Quelle : Kazè.de

Meine Meinung :

Story :


Die Story konnte mich zum Teil sehr gut überzeugen, aber ich fand das Ende ein bisschen komisch.
Ich fand das, dass Kochen zu kurz gezeigt wurde.
Aber ich fand, dass die Geruchte sehr lecker aussahen.
Die Story ist ein bisschen zu Klischeehaft, aber echt gut.
Aber ich finde, dass der Manga ruhig mehrere Bände verdient hätte.

Charaktere :

Naja.. Die Charaktere waren ganz okay.
Ich fand Kei ganz süß, aber er hatte zu wenig Hintergründe.
Das ist bei den Anderen auch der Fall.
Ich fand Shohei am sympatischsten.
Seine Art war sehr lustig xD3

Zeichnungen :

Wie immer bei Junko waren sie top!
Aber ich fand bei den Mädchen ein bisschen komisch.
Sonst kann man sich nicht beschweren.
Die Kleidung der Personen waren auch sehr schön!

Bewertung :

Ich gebe 4/5 möglichen Punkten!^^


Ich danke Kazè für das Bereitstellen eines Rezensionsexemplar!
Ich hoffe ich konnte euch einen Einblick geben.

Danke für das Lesen dieses Beitrags^^

Samstag, 29. Juli 2017

Innocent Band 1 Rezension



 Innocent Band 1

innocent-cover
Bild : Tokyopop.de
Mangaka : Shin-ichi Sakamoto
Seiten : 216
Format : Großformat (144 x 215 m)
 Preis : 9,95 (D) 10,30 (A)
Genre : Drama
Altersempfehlung : 16+
Bände : Bisher 9
Verlag : Tokyopop

Klappentext :

 
Charles-Henri ist ein Schicksal vorherbestimmt, das unveränderbar über ihm schwebt: Nach dem Ableben seines Vaters wird er die Position des Henkers von Paris übernehmen. Ein widerliches Geschäft, dem sich der junge Monsieur nicht gewachsen fühlt. Doch sein Vater kennt keine Gnade und treibt seinen Sohn bis zum Äußersten, um ihn vorzubereiten ... 
Quelle : Tokyopop.de

Meine Meinung :

Story :

 Ich finde die Story sehr gruselig und hat mich durch die historichen Ereignissen sehr zum nachdenken angeregt.
Aber die Folterszenen haben mich ganz schön verstöhrt.
Aber hier werden realistische Themen behandelt die mich in die französische Revolution führten.

Zeichenstil : 

Der Zeichenstil ist traumhaft gestaltet und wirkt immer sehr realistisch.
Damit wird auch die Story realistischer und grausamer.
 Ich hoffe das noch mehrere Manga von dem Mangaka kommen.
 Ich finde auch die Augen ganz natürlich und normal.

Cover :

Das Cover zeigt eigentlich nur den Protagonist (Hauptcharakter)  und sagt nix über die Story aus.
Man sieht nur, dass die Story in Frankreich spielt.

Charaktere : 

Ich finde die Charaktere nicht wirklich sympatisch.
Sie haben irgendwie eine düstere Art.
Man kann Charles Angst vor seiner Pflicht fühlen.
Ich bin gespannt was noch in den nächsten Bänden passieren wird.

Tiefgründe :

Ich finde die Story sehr ernst und das Konzept passt perfekt.
Bei den Folterszenen hatte ich trotzdem immer ein flaues Gefühl, weil ich richtig mitgefühlt habe.

Bewertung :

4/5 Sternen
 
Ich möchte mich noch herzlich bei Tokyopop für das Rezensionexemplar bedanken und würde gerne mehrere Rezensionen machen!👦😇

Danke für das Lesen dieses Beitrags! 

Donnerstag, 13. Juli 2017

Haus der Sonne Band 1-5 Review


Heute gibt es zu Haus der Sonne Band 1-5 eine kleine Review!😃

Infos :

Mangaka : Taamo
Preis : 4,95 (D) 5,20 (A)
Bände : mit 13 Bänden abgeschlossen
Erscheinungsdatum : Oktober 2016
Genre : Romance 13+, Drama
Seiten : 176
Extra: mit Shoco Card

Klappentext :

Aus Einsamkeit wird Zweisamkeit

In Maos Leben geht es drunter und drüber :
Nach der Scheidung ihrer Eltern wohnt sie zunächst in der Patchworkfamilie ihres Vaters.
Doch dort fühlt sie sich überhaupt nicht wohl.
Die fehlende Geborgenheit findet sie später im Haus von Hiro, einem vertrauten Freund aus Kindertagen.
Auch wenn ihr Zusammenleben nicht immer einfach ist, geben sie einander das Gefühl, gebraucht zu werden.

Meinung :

Story :
Ich finde die Story sehr interessant!
Man kann mit der Vergangenheit von Hiro und Mao sehr mitfühlen!
Ich finde das Konzept, dass Hiro seine Geschwister zurück holen sehr toll.
Ich finde nur, dass die Story ganz schön lang geht.
In den 5 Bänden wurden eigentlich nur die selben Themen angesprochen und weiterverfolgt.

Zeichenstil :
Der Zeichenstil sieht sehr schön, aber auch sehr schlicht aus.
Die Kleidung die sie tragen ist immer anders, was mir sehr gut gefällt!
Mich stören nur manchmal die Augen, aber sonst gibt es fast nichts zu bemängeln.

Caraktere :
Ich finde Mao mit ihrer Art sehr süß und sympatisch.
Sie kann aber auch sehr sauer werden.
Hiro finde ich momentan nicht so sympatisch, aber das kommt sicher noch.
  
Verbesserungsvorschläge :
 Ich fände es besser, wenn die Story nicht über 10 Bände gehen würde, aber damit wird die Story besser erklärt und verständlicher gemacht.

Cover :
Die Cover spoilern nicht und sind trotzdem sehr schön gestaltet!
Darauf sind bisher nur Mao und Hiro zu sehen.

 Sonstiges :
Es wäre cool wenn eine Anime-Adaption dazu erscheinen würde!

Ich kann den Manga für die Fans, die es nichts ausmacht falls eine Reihe zu lang wird, wärmstens empfehlen!

Danke für das Lesen dieses Beitrags!😍😋

Montag, 26. Juni 2017

Dem Himmel entgegen Ersteindruck #1

Bildergebnis für dem himmel entgegen

Heute mache ich einen kleinen Ersteindruck zu Dem Himmel entgegen Band 1!
Viel Spaß beim Lesen!😼😁

Klappentext :

Die hübsche Ayumi ist endlich mit ihrem Schwarm Shiro zusammengekommen.
Doch ihr Glück wird auf eine harte Probe gestellt : Als sie sieht, wie sich ihre Klassenkameradin Zenko vom Schulgebäude stürzt, verliert sie das Bewusstsein und wacht im unansehnlichen Körper der vermeintlich toten Mitschülerin auf.
Hat ihre Liebe zu Shiro trotz ihres veränderten Aüßeren jetzt noch eine Chance ...?

Infos :

Mangaka : Shiki Kawabata
Erschienen : 2014 (J) 2017 (D)
Preis : 6,95 (D) 7.20 (A)
Genre : Romance 15+
Extra : in der 1. Auflage eine Shoco Card
Seiten : 208

Eindruck :

 

Meine ersten Erwartungen :

 

Ich dachte es wird ein typischer Shojo-Manga, der alle Klischees wiedergibt, die ich schon kenne.
Ich habe mich geirrt.
Mir war klar, dass der Zeichenstil von Innen nicht so schön wird.

Story:

Die Story klingt sehr interessant und wirkt gar nicht nach Shojo.
Ich finde sie überhaupt nicht klischeehaft und baut ab der Mitte des Bandes große Spannung auf.
Der Band endet mit einem doofen Cliffhänger und ich bin auf Band 2 gespannt.
Ich bin gespannt was es mit dem Roten Mond aufsich hat!

Zeichenstil :

Der Zeichenstil ist ganz ok.
Ich finde Ayumi sehr schön gezeichnet und die Cover sind wunderschön.
Er sieht in machen Szenen sehr schön aus, aber beeindruckt hat er mich nicht.

Caraktere :

Irgendwie mag ich Zenko, aber irgendwie auch nicht.
Ich kann mich in sie hineinfühlen, wie sie leidet.
Ihr aussehen wird sehr gut dargestehlt und man hofft, dass sie auch ein gutes Ende erwartet.
Ich finde ihre Mutter sehr unsympathisch und nervig.
Ayumi finde ich sehr sympathisch und nett.
Ich hoffe sie schafft es in ihren Körper zurück zu kommen.

Tiefgründigkeit : 

Die Tiefgründe wurden im ersten Band noch nicht so tief, aber es wird sie hoffentlich noch ergeben.

Bewertung:

4,5/5 möglichen Punkten

Ich kann den Manga empfehlen!


Sonntag, 25. Juni 2017

Maid-sama Review

Heute möchte ich euch einen kurzen Einblick in den Manga oder Anime Maid-sama geben!


Klappentext :


Misaki hasst Männer!
Als Schulsprecherin schreckt sie deshalb auch nicht davor zurück, ihre Mitschüler in die Schranken zu weisen.
Doch nach dem Unterricht schlüpft sie in eine andere Rolle : In einem Maid-Cafè muss sie Männer in einer Dienstmädchenuniform bedienen, und sie hofft, dass keiner ihrer Mitschüler von ihrem devoten Nebenjob erfährt...


Infos :


Manga :

Mangaka : Hiro Fujiwara
Genre : Romance, Comedy
Bände : 18 (abgeschlossen)
Verlag : Carlsen Manga
Erstveröffentlichung : 2006
Deutsche Veröffentlichung : 2009
Hauptprotagonisten : Misaki Ayusawa, Takumi Usui
Seiten pro Band : ca. 180


Anime :

Folgen : 26 + OVA
Dauer : 25 Minuten pro Folge
DVD : Bei Kazè Deutschland in 4 Boxen mit deutscher Syncronisation erschienen
Erschienen : 2010(Japan) 2011(Deutschland)

Meine Meinung :

Story :

Die Story klingt ernster als sie ist.
Ich finde den Humor so toll.
Aber manchmal wird sie zu klischeehaft.
Am Ende hat mich nur eins gestört, und zwar , dass Misaki immer schwächer wurde.


Caraktere :

Die Caraktere sind wirklich humorvoll und bleiben immer in Erinnerung.
Nur Aoi wurde manchmal ein bisschen zu nervig, wegen seiner Art.
Trotzdem werden die Caraktere nach der Zeit immer sympathischer!


Zeichenstil :

Das Carakterdesign wurde echt gut gewählt und passt sehr gut zu den Figuren.
Meiner Meinung nach sieht die Chefin wie 16 aus, ist aber 30!?
Aber der Zeichenstil des Animes ist manchmal sehr billig gemacht und weist machmal Zeichenfehler auf.


Das Ende des Animes war auch eine enttäuschung.
Die großen Fans hoffen heute noch auch eine Fortsetzung.
Ich glaube, nein Ich bin mir sicher da kommt nichts mehr.

Der Soundtrack des Animes ist sehr gut gewählt!
Aber in einpar Szenen passen manche Tracks nicht dazu.


Die deutsche Syncronisation ist sehr gut gelungen, aber in Folge neun hatte die Chefin einer Szene eine komplett andere Stimme!
Sonst war die Syncro einfach gut gesetzt!


Die Opening und Endings waren auch sehr gut gewählt!
Ich war sehr froh, dass nur das Ending ab Folge 15 geändert wurde und nicht das Opening.
Das Opening passt perfekt zum Anime und zeigt alle Neben-und Hauptcaraktere.




Ich kann Maid-sama jedem Comedyromancefan empfehlen!
Ich danke dir für das Lesen dieses Beitrags!❤

Hiyokoi Manga Review


Hiyokoi :

Quelle : Tokyopop.de


Klappentext:



Hiyori ist 15 Jahre alt und mit ihren 1,40 m ebenso klein wie schüchtern. Nachdem sie wegen eines Unfalls ein Jahr lang im Krankenhaus lag, startet sie jetzt neu an der Highschool. Als sie sich gerade ihrer neuen Klasse vorstellen will, wird sie jedoch von ihrem Mitschüler Yushin unterbrochen, der mit seinen fast zwei Metern auf Hiyori wie ein Riese wirkt! Obwohl sie sich nicht nur in ihrer Körpergröße unterscheiden, werden die beiden bald gute Freunde. Oder vielleicht auch mehr …?

Quelle : Tokyopop.de



Extras :



In Band 1 liegt eine Shoco Card (schon vergriffen) und in Band 2 Anhänger mit Stickerbogen bei.




Meine Meinung :



Der Manga kann schon mit seinem schönen Zeichenstil bei mir punkten, aber Hiyorin wird manchmal ein bisschen nervig.

Trotzdem kann ich auch Hiyokoi wärmstens empfehlen❤

Bewertung : 4,5/5 ☆


So das wars schon mit meiner ersten Rezension😊 Ich hoffe es hat euch gefallen und eure Neugier zu den Mangas geweckt😋

Freitag, 23. Juni 2017

Attack on Titan Anime/Manga Review

Attack on Titan

Bildergebnis für aot cover season 1 cover
Quelle : Google.com







Der Manga/Anime Attack on Titan muss für jedem Otaku ein Begriff sein.
Ich mache jetzt mal eine Review dazu. :)
Ich versuche nicht zu spoilern!
Viel Spaß!

Fangen wir mal mit dem Inhalt an!

 In 2000 Jahren lebt die Menschheit – oder das, was davon übrig ist – hinter 50 Meter hohen, gewaltigen Mauern. Diese Festung verspricht Sicherheit, doch wer sich nach draußen wagt, kehrt selten unversehrt zurück. Denn die Welt wird von riesigen Titanen beherrscht, die anscheinend nur ein Ziel haben: Menschen zu fressen! Als eines Tages ein Exemplar von ungeheuren Ausmaßen über die Mauer blickt, ahnen die Einwohner von Shiganshina schnell, dass ihrem Dorf nach hundert Jahren des Friedens erneut eine Katastrophe bevorsteht. Doch während sich die meisten hilflos ihrem Schicksal ergeben, schwört der junge Eren Jäger Rache. Eines Tages wird er die Welt jenseits der Mauern entdecken und die Titanen allesamt vernichten!

Infos :

Manga :

Mangaka : Hajime Isayama
Genre : Drama, Action, Horror, Fantasy, 
Erstveröffentlichung : 9. September 2009
Momentane Bände : 19(Deutschland), 23+(Japan)
Aktuelles Kapitel : 93
Seiten pro Band : ca. 180

Anime :

Erstaustrahlung : 7. April 2013
Momentane Staffeln : 2 (ingesamt 37 Folgen)
Folgen : Staffel 1 = 25 und Staffel 2 = 12
Produktion : WIT Studio

Caraktere :

Eren Yeager
Bild : Studio WIT, über MyAnimeList

Eren Jäger :

Er musste sehr viele schlimme Dinge durchmachen z.B. den Tod seiner Mutter Carla in Folge 1.
Er gehört mit Mikasa und Arminzum 104th Trainingseinheit.
Er rettete Mikasa Ackermann das Leben vor Menschenhändler.
Er will alle Titanen ausrotten.

Mikasa Ackerman
Bild : Studio WIT, über MyAnimeList

Mikasa Ackermann :

 Sie ist die beste Freundin von Eren.Eren rettete Mikasa, als sie kurz davor war von Menschenhändler verschleppt zu werden.
Da ihre Eltern von den Händlern ermordet wurden, wurde sie von Jägers adoptiert.

Sie ist immer an Erens Seite und will ihm für ihr Leben beschützen.

Mikasa zählt mit Levi Ackermann zu den stärksten Soldaten!

Armin Arlert
Bild : Studio WIT, über MyAnimeList

Armin Alert :


Armin ist der beste Freund von Mikasa und Eren.
Er ist ein sehr schwacher Kämpfer, aber ein guter Stratege.
Er will mit Eren die Welt da Draußen erkunden.
Er wirkt am Anfang sehr schwach, aber nach der Zeit entwickelt er sich sehr ins Positive.
Levi
Bild : Studio WIT, über MyAnimeList

Levi Ackermann :

Levi hat einen sehr kalten Carakter.
Er wird auf 35 Jahre geschätzt.

Er ist 1,50m groß!
Levi hat einen Sauberkeitstick.



 Meine Meinung :

Was soll ich sagen.... Ich liebe es!
Mich konnten Caraktere nach der ersten Sekunde überzeugen und nahmen mich auf eine spannende Reise mit!
Ich bin gespannt, was noch alles auf Eren und co. zukommt!

Zeichenstil :

Ich finde den Zeichenstil des Mangas sehr interessant, aber am Anfang nicht so schön.
Ich finde der Mangaka verbesserte über jedem Band immer mehr.
Der Anime Zeichenstil war von Anfang an top und sehr schön zu betrachten.
Ich finde die Augen so genial!!

Soundtrack :

Der Soundtrack ist genial und gibt den Kampfszenen ein richtig episches Feeling.

Opening und Endings :

Die OP und ED sind richtig toll und haben einen richtigen Ohrwurmfaktor.



Kritik :

Ich fand Folge 3, ab der Hälfte sehr klischeehaft.
Ich will aber nich spoilern.
Ich fand auch die Cliffhänger immer richtig doof.
Für die Leute, die Attack on Titan schon 2013 geschaut haben, mussten 4 Jahre warten!?
Ich fand auch die Episodenanzahl der 2. Staffel echt unfair!

Ich kann Attack on Titan jedem empfehlen!
Ich danke fürs Lesen dieses Beitrags! :)